Reservierung
444 0 280
Der spirituelle Herz vom Land der Lichter

Letoon

Der spirituelle Herz vom Land der Lichter

Letoon – die Inspiration für den Namen Letoonia – war eine Stadt, die einst Teil von Lykien war und Lateinisch für „Land der Lichter“ ist; sie befand sich in der Nähe der Stadt Kumluova in Fethiye. Laut der von Dichter Ovidius erzählten Geschichte wurde die Stadt im Namen Letos gegründet, die von Zeus verführt wurde. Die ältesten Siedlungsspuren gehen auf das 7 v. Chr. zurück. Zur Zeit stehen in Letoons Ruinen drei Tempel nebeneinander. Der nördlichste Tempel wurde Leto, der mittlere Artemisia und der südliche Tempel Apollo gewidmet. Im Nordwesten der Tempel befindet sich ein Brunnen, im Osten steht eine Kirche. Im Norden der Stadt findet man gemeinsam mit einer Stoa an dem natürlichen Hang ein Theater aus dem hellenistischen Zeitalter. Letoon galt als die spirituellste Stadt der lykischen Zivilisation und ist heute Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Dank! Ihre Anfrage wurde erfolgreich gewesen!
Es gab ein Problem! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an!